Barock (1600 – 1770)

Die Bezeichnung Barock heißt aus dem italienischen barocco übersetzt schief oder eigenartig. Es steht für einen Kunststil der sich ab 1600 von Italien aus über ganz Europa verbreitete.Erkennbar ist der Stil vor allem an den verschnörkelten und überladenen Werken.

Die Vergänglichkeit der Dinge, der Wandel des Daseins und die Scheinhaftigkeit der Welt waren die Hauptthemen des Barocks. Beliebt waren vor allem Motive aus dem Theater und dramatische Handlungen, die die Auffassung des barocken Menschen am besten wiedergaben.

"Venusfest" - Peter Paul Rubens

"Venusfest" - Peter Paul Rubens

Demnach entsprach das Menschenbild einem sinnesorientierten Menschen. Das Mittelalter hatte die Sinnlichkeit nicht geduldet, im Barock wird gerade diese Fähigkeit des Menschen bejubelt.

Während sich die Renaissance-Maler lediglich mit dem Gegenstand im Bild auseinandergesetzt haben, stand im Barock eher der Augenblick im Vordergrund. Es wird eher ein Moment eingefangen, häufig verknüpft mit einer dramatischen, leidenschaftlichen Gebärden sprache.

Die berühmtesten Vertreter dieses Stils waren Rembrandt und Rubens (Siehe Abbildung) . Als Begründer der Epoche gilt der MalerCaravaggio aus Rom. Seine realistischen Hell-Dunkel Malereien galten als Einleitung dieses neuen Stils.

Advertisements

2 Antworten to “Barock (1600 – 1770)”

  1. alta ich feiern den menschen der diese seite gemacht hat so heftig grad!

  2. 1600-1720!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: