Gotik (1200 – 1500)

In der frühen und mittleren Phase der gotischen Malerei standen nicht die naturalistische Darstellung von Personen und Perspektive im Vordergrund, sondern vielmehr die Anordnung der einzelnen Elemente im Bild, deren Proportionierung und Farbgebung im Hinblick auf deren religiösen Sinninhalt.  Thematisiert wurden hauptsächlich religiöse Inhalte, aber auch die Darstellung des völkischen lebens war ein Element ind er gotischen Malerei.

"Jesus vertreibt die Händler" - Giotto (Fresko)

Abb. 1 : "Jesus vertreibt die Händler" - Giotto (Fresko)

Speziell in Italien entstanden zu Beginn der Gotik eindrucksvolle Fresken ( Abbildung 1) , während in Frankreich der Fokus auf der Glasmalerei (Abbildung 2) lag.

Glasmalerei, St. Elisabethkirche zu Marburg

Abb. 2 : Glasmalerei, St. Elisabethkirche zu Marburg

Neben der Glasmalerei erblühte auch die Buchmalerei (Abbildung 3), welche lange Zeit die vorherrschende Form der Malerei blieb und somit großen Einfluss auf die Tafelmalerei nahm (Abbildung 3).

Durch den einzigartigen Stil einiger Maler wir Simone Martini und Giotto di Bondone entwickelten sich die Gemälde der Gotik unter der Synthese von höfischer Eleganz und dem Bestreben nach Detailgenauigkeit zu dem „Internationalen Stil“, auch „Schöner – “ oder „Weicher Stil“ genannt.  Die internationale Gotik bevorzugte weiche Gesichtszüge, eine geschwungene Haltung der dargestelleten Personen und eine fließendweiche, üppige Darstellung des Faltenwurfs.

"Verkündigung" - Simone Martini (Tafelmalerei)

Abb. 3: "Verkündigung" - Simone Martini (Tafelmalerei)

Advertisements

4 Antworten to “Gotik (1200 – 1500)”

  1. Immer diese mathematik, willsch du mich verarschen alta, hör auf mit dem schais, wwas labbasch duuuuu hasch du iberhaupt gelärnt!

  2. ich findes des sehr gut dass es sowas gibt ! es sollte mehr von so tollen seiten geben… mich interessiert sowas seeeeehr !!! und ich verbringe meine gesamte zeit mit sowas… lesen und gotik und so… wenn man errst auf den geschmack kommt will es einen nicht mehr loslassen so ist des voll interessant! Mein Löhrer Hät mir de Saide empfohlt ! Vohl krahs… Fünd i völl güt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: